Mietbedingungen

1. Mietgegenstand

Der Vermieter verleiht einen Elektroroller an den Mieter.

Der Betrag ist online oder bei der Übergabe in bar zu zahlen. Während der Mietdauer wird eine Kaution in Höhe von 150,00 € bar hinterlegt.

Für den Elektroroller besteht eine Vollkaskoversicherung mit 150,00 € Selbstbeteiligung.

2. Zustand des Elektrorollers

Der Vermieter übergibt dem Mieter den Elektroroller in einem mangelfreien, technisch einwandfreien, gebrauchsfähigen und verkehrssicheren Zustand.

Der Elektroroller ist fachgerecht gereinigt und wird vollgeladen übergeben.

3. Übergabe, Rückgabe

Das Mietverhältnis beginnt durch Abholung des Elektrorollers am Sitz des Vermieters (Übergabe) ab 09:00 Uhr.

Das Mietverhältnis endet mit der Rückgabe des Elektrorollers um 18:00 Uhr am Sitz des Vermieters.

Das Mietverhältnis verlängert sich nicht automatisch, wenn der Mieter den Elektroroller nicht termingerecht zurückbringt und dem Vermieter übergibt. Im Falle einer verspäteten Rückgabe kann der Vermieter eine Entschädigung gemäß § 546a BGB in Höhe des vereinbarten Mietpreises vom Mieter verlangen.

4. Nutzung des Elektrorollers, Pflichten des Mieters

Der Elektroroller darf ausschließlich vom Mieter selbst gefahren werden, es sei denn, der Vermieter hat seine schriftliche Zustimmung erteilt. Die Untervermietung des Elektrorollers ist nicht gestattet.

Der Elektroroller ist nur für den normalen Straßenverkehr zugelassen. Nicht zugelassen sind Fahrten ins Gelände, Teilnahme an Rennveranstaltungen, Nutzung zur Verübung von Straftaten, Fahrten unter Drogen und Alkoholeinfluss.

Der Fahrer/Mieter muss im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein und hat dies bei Mietantritt auch durch Vorlage einer gültigen Fahrerlaubnis zu dokumentieren. Tritt innerhalb der Mietdauer ein Fahrverbot etc. in Kraft so ist dies dem Vermieter mitzuteilen.

Bleibt der Mieter wegen leerer Akkus liegen und kann das Fahrzeug nicht selbst wieder in Gang gebracht werden, so sind pro Abholvorgang pauschal 150,00 € und 69,00 € pro Stunde ab Beginn der Abholung durch den Mieter zu tragen.

Die während der Mietdauer verbrauchte Energie ist nicht im Mietpreis enthalten. Die Stromkosten für die Ladungen während der Mietzeit hat der Mieter zu tragen.

Das Fahrzeug darf nur mit dem dafür übergebenen Ladegerät geladen werden.

Die Benutzung des Elektrorollers ist nicht gestattet, sofern der Fahrer infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel nicht in der Lage ist, den Elektroroller sicher zu führen.

5. Gebrauchsbeeinträchtigungen, Reparaturen

Stellt der Mieter einen Defekt am Elektrorollerfest, der die Gebrauchstauglichkeit des Elektrorollers erheblich einschränkt und Reparaturen in größerem Umfang erforderlich macht, so hat er den Vermieter unverzüglich zu benachrichtigen. Kann der Defekt durch eine kurzfristige Reparatur nicht sofort behoben werden, so haben beide Vertragsparteien das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Der Mieter bleibt zur Zahlung der vereinbarten Miete bis zum Eintritt des Defekts verpflichtet. Der Mieter kann den Mietpreis für die Dauer, der Gebrauchsbeeinträchtigung durch technischen Defekt und/oder Reparatur anteilig mindern, sofern die Gebrauchsbeeinträchtigung nicht durch ein Fehlverhalten des Mieters (z.B. Bedienungsfehler) verursacht wurde.

6. Verhalten bei Verkehrsunfällen

Wird der Mieter während der Nutzung des Elektrorollers in einen Verkehrsunfall, Wildschaden, Brand oder Ähnliches verwickelt, hat er unverzüglich die Polizei hinzuziehen und für die Aufnahmen des Unfall- bzw. Schadensherganges zu sorgen. Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter einen schriftlichen Unfallbericht inklusive Unfallskizze zu übergeben sowie die Namen und Adressen sowie ggf. Kennzeichen und Haftpflichtversicherungsdaten der sonstigen Unfallbeteiligten schriftlich festzuhalten.

Es gelten die gesetzlichen Haftungsregeln. Keine Haftung des Mieters besteht, soweit der Vermieter für die entstandenen Schäden des Unfallgegners, sonstigen Unfallbeteiligten Dritten oder von der bestehenden Kasko-Versicherung oder anderweitig Ersatz erlangt.

7. Haftung

Der Mieter haftet für alle Schäden, die aufgrund von Bedienfehlern, Überbeanspruchung oder der Verletzung sonstiger Pflichten aus § 4 dieses Vertrages während der Mietzeit zurückzuführen sind.

Der Mieter ist dazu verpflichtet den Elektroroller bei extremen Wetterbedingungen gegen Beschädigungen zu schützen (Starkregen, Hagel).

Der Mieter ist dazu verpflichtet den eRoller gegen Diebstahl oder Vandalismus entsprechend zu schützen (z.B. Abstellen in Hauseigener Tiefgarage/Carport/Garage/Nutzung Bremsscheibenschloss).

Jegliche Fehlermeldungen am Elektroroller sind ernst zu nehmen und sind sofort dem Vermieter zu melden.

Der Mieter ist dazu verpflichtet die Tiefenentladung der Akkus durch regelmäßiges Laden zu verhindern.

Der Mieter ist dazu verpflichtet Akkus bei Temperaturen von unter 10 Grad Celsius in beheizten Räumen zu lagern.

Der Mieter haftet auch für Schäden, die erst nach der Rückgabe des Elektrorollers bekannt werden, sofern der Vermieter nachweisen kann, dass der Elektroroller zwischenzeitlich nicht durch ihn oder einen Dritten bedient wurde.

Die Einhaltung der bestehenden Verordnungen und Gesetze, insbesondere der Straßenverkehrsverordnung, während der Nutzung des Elektrorollers ist ausschließlich Sache des Mieters. Der Mieter stellt den Vermieter von sämtlichen Buß- und Verwarnungsgeldern, Gebühren oder sonstigen Kosten frei, die Behörden anlässlich solcher Verstöße gegen den Vermieter erheben.

Wird bei der Rückgabe des Elektrorollers ein Schaden festgestellt, so wird vermutet, dass der Mieter den Schaden zu vertreten hat, es sein denn er kann nachweisen, dass der Schaden bereits bei der Übergabe des Elektrorollers bestanden hat.

Der Vermieter haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haftet er nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

8. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Auf das Mietverhältnis findet deutsches Recht Anwendung. Für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Mietvertrag ist ausschließlicher Gerichtsstand: Amtsgericht Vechta.